Blog, Italien, Kochen, Kochen mit Schaumwein, Land, Schaumwein, Wein
Schreibe einen Kommentar

Prosecco, Gold & Dolce Vita 

Was für ein Statement: Prosecco aus einer goldenen Flasche! Dazu passend das Buch „100 piatti del Prosecco“ (100 Prosecco-Gerichte), auch ganz in Gold. Herrlicher Prunk, dieses Gold und Prosecco, ein Top-Geschenk, auch für sich selbst. Da hat sich jemand was einfallen lassen. Im konkreten Fall Sandro Bottega, Italiener. Sein Familienweingut (seit 1635!) hat seinen Sitz in dem Ort mit dem umwerfenden Namen Bibano di Godega di Sant’Urbano in der Provinz Treviso, klassisches Prosecco-Land. Auf der Website von Bottega finden sich neben dem Hinweis, dass das Unternehmen in allen Produktionsphasen strengen Nachhaltigkeitskriterien folgt, noch mehr farbenfrohe Ideen: Flaschen in Pink, ganz in Rot oder Schwarz. Aber ehrlich, Gold ist die Krönung. 

Prosecco in Gold

Was aber verbirgt sich hinter den goldenen Fassaden?  Zunächst der Prosecco: Ein feiner Tropfen von der Glera-Rebe, die bis 2009 Prosecco hieß. Die Perlage ist sehr fein, in der Nase kommt Frucht von grünen Äpfeln oder Zitrusfrüchten. Im Geschmack kommen gelbe Früchte ins Spiel, mancher entdeckt auch eine Spur Salbei.  Ein Schmeichler für den Gaumen. Er ist rund, harmonisch, elegant, die Säure passt. Auf jeden Fall ein Prosecco, der Eindruck macht.
Ein Experiment mit dem Prosecco Bottega Gold: Zunächst gibt es ein Glas Prosecco, ohne dass die Flasche zu sehen ist. Das zweite Glas wird dann aus der goldenen Flasche eingeschenkt mit der Frage: „Welcher schmeckt denn besser?“ Garantiertes Ergebnis: Der zweite schmeckt allen besser… Das Auge trinkt mit. 

Genuss in Gold

Während die goldene Falsche Prosecco irgendwann ausgetrunken ist, bleibt das goldene Buch fürs Leben. „100 piatti del Prosecco“ (100 Prosecco-Gerichte) bedeutet nicht, dass nun in jedem Rezept mit Prosecco gekocht wird. Meist, eigentlich immer, passt er zum Essen. Und manchmal ist er als Zutat wirklich nötig. Die 100 Rezepte sind ein Querschnitt durch die italienische Küche und wirklich leicht nachzukochen. Klassiker sind dabei, auch höchst originelle Gerichte. Das Buch gibt’s leider nur in englischer Sprache, was aber selbst bei nur Grundkenntnissen kein Problem ist. Die Küchensprache ist international.  

Rezept: Risotto mit Prosecco

Ein so einfaches wie eindrucksvolles Rezept ist Risotto mit Prosecco.
Zutaten für 4 Personen: 740 ml Wasser, 50 g Butter, 1 kleine Zwiebel, Thymian und  mediterrane Gewürze, 350 g Reis, 50 ml Prosecco, Salz und Pfeffer, 50 g Olivenöl extra virgine
So geht’s: Wasser mit dem Thymian und den mediterranen Gewürzen, Salz und Pfeffer kochen. 50 g Butter schmelzen, die gehackte Zwiebel dazugeben und leicht anbräunen lassen. Den Reis hinzufügen und eine Minute rühren. Dann 100 ml Wasser hinzufügen, die Hitze erhöhen und schnell kochen, bis es um die Hälfte reduziert ist. Hitze verringern und das mit Thymian angereicherte Wasser nach und nach unter Rühren über den Reis gießen. Bei niedriger Hitze unter regelmäßigem Rühren kochen. Wenn das gesamte Wasser hinzugefügt wurde, 12 bis 15 Minuten lang weiter köcheln, bis der Reis al dente ist.  Vom Herd nehmen und 30 Sekunden ruhen lassen, Olivenöl hinzufügen und gut umrühren. Das Risotto mit frisch gemahlenem Pfeffer servieren. In der Mitte der Portion eine Mulde drücken 50 ml Prosecco hinein gießen.

 

Schmeckt fein. Wenn dann beim Dinieren auch noch das goldene Buch zur Deko mit auf dem Tisch steht, sogar noch besser. Das Auge isst mit. 

@Fotos: Bottega SpA 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.