Blog
Schreibe einen Kommentar

Gemeinsame Jungweinprobe Saale-Unstrut & Sachsen

Nach zwei Jahren zwangsbedingter Pause findet sie am 29. April 2022 endlich wie der statt: die große gemeinsame Jungweinprobe von Sachsen und Saale-Unstrut. Bewährter Ort die Rotkäppchen Sektkellerei in Freyburg (Unstrut), 15 Uhr geht’s los. Die Veranstaltung feiert ein Jubiläum: Es ist die 30. Jungweinprobe der beiden Weinbaugebiete in Ostdeutschland. Die letzte gemeinsame Jungweinprobe von Sachsen und Saale-Unstrut in Freyburg im Jahr 2018 (Foto) ist in bester Erinnerung. Damals waren 244 Weine bzw. Sekte zu verkosten.

Mehr als 145 Weine und Sekte

Diesmal sind etwas weniger Weine/Sekte angestellt. Dennoch sollte es sich lohnen in Freyburg vorbeizuschauen, wenn sich am 29 April der historische Lichthof wieder in eine riesige Verkostungstheke verwandelt. Hier gibt es ab 15 Uhr die Möglichkeit, 145 Weine und Sekte (die Erfahrung lehrt, dass es immer ein paar mehr werden) aus den Weinregionen Saale-Unstrut und Sachsen des Jahrgangs 2021 in ihrer Vielfalt und Vielschichtigkeit zu erleben.  Das Angebot reicht dabei von Weiß-, Rosé und Rotweinen bis hin zu Winzersekten. Die Jungweinprobe ist natürlich zuerst die Chance, die jungen Weine in ihrer Frische und Jugendlichkeit zu probieren. Es ist aber auch zugleich eine gute Gelegenheit, gereifte Weine erstmals zu verkosten. Jeder kann sich sein eigenes Urteil bilden und seine Favoriten küren. Auch wenn es keiner laut sagt: Die gemeinsame Probe ist auch eine kleiner „Wettkampf“ der benachbarten Weinbauregionen.

Tickets für knapp 40 Euro

Karten zum Preis von 39,95 Euro inklusive Weine, Sekte und Mineralwasser können unter: info@weinbauverband-saale-unstrut.de bestellt werden. Speisen werden vom Caterer der Rotkäppchen Sektkellerei, dem Jägerhof aus Weißenfels, auf Selbstzahlerbasis angeboten. Nach der aktuelle Corona Schutzverordnung entfällt die Testpflicht.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.