Allgemein, Blog
Schreibe einen Kommentar

Buch zum Wein: „Wein ist Kult!“

Ein neues Buch ist erschienen: „Wein ist Kult!“. Beim dem Titel gibt es natürlich gar kein Zögern. Der Autor Rudolf Nickenig ist promovierter Ernährungswissenschaftler, war 2007 Mitbegründer des Europäischen Forums „Alkohol und Gesundheit“, einige Jahre auch Generalsekretär des Deutschen Weinbauverbandes. Herausgeber von „Wein ist Kult!“ ist die Deutsche Weinakademie (DWA). Das klingt alles verdammt stark nach PR. Doch weit gefehlt.

Kein political correctness 

Ein Blick auf die Rückseite des Covers verrät, worum es geht: Verlängert und verbessert moderater Weinkonsum das Leben oder ist jeder Tropfen Alkohol schädlich? Lässt sich übermäßiger Konsum erfolgreicher durch Information und Aufklärung oder durch staatliche Verbote verhindern? Das macht schon neugierig. Erst recht dieser Satz in der Einführung: „Kein Leser, auch keine Leserin, sollte in dem Buch vom Autor political correctness erwarten.“ Prompt gibt’s ein provokantes Zitat: „Ein Tag ohne ein Glas Wein ist ein Risiko für unsere Gesundheit.“ Hat Professor Curtis Ellison, Chefepidemiologe an der University von Boston, 1999 auf einem internationalen Kongress geäußert. Das Thema Wein und Gesundheit ist ohnehin spannend, es zieht sich wie ein roter Faden durch das Buch. Ist auch eines meiner Lieblingsthemen, ein Beitrag dazu auf diesem Blog gehört zu den meistgelesenen. Den Flirt mit der political correctness zieht der Autor übrigens nicht konsequent durch, das Gendersternchen ist Standard. 

Zehn Themen zum Weinkonsum

In „Wein ist Kult!“ geht es in zehn Kapiteln um den Weinkonsum: Wein und … Jugend, … Frauen, … Schwangerschaft, … Senior*innen, … Speise, … Verkehr, … Sport, … Arbeit, … Tageszeiten,  … Jahreszeiten. Jedes Thema wird umfassend behandelt: Was ist der aktuelle Stand? Wie war es früher? Es gibt Fakten, Zahlen, Meinungen, Polemik, auch viel Amüsantes. Nicht alles ist neu oder revolutionär. Das Kinder und Jugendliche nicht Alkohol trinken sollten, ist inzwischen Konsens. Wir erfahren aber, dass das nicht immer so war. Staunen muss der Leser oft, wie bei diesem Fakt: 62 % aller deutschen Frauen konsumieren Wein, aber nur 52 % der Männer. Keine zwei Meinungen gibt’s zum Alkohol-Tabu in der Schwangerschaft. War übrigens auch nicht immer so. Im Kapitel „Wein und Speise“ steht dieser großartige Spruch aus Frankreich: „Eine Mahlzeit ohne Wein ist wie ein Tag ohne Sonne.“ Der jüngste Kracher, dass kanadische Wissenschaftler herausgefunden haben, dass ein Glas Rotwein so gut sei wie eine Stunde Sport im Fitness-Studio, darf natürlich auch nicht fehlen.  Am Ende eines jeden Kapitels gibt es ein Interview mit einem Wissenschaftler zum jeweiligen Thema.  Interessant!

Gelungener Spagat 

Unterhaltsam ist ein gutes Stichwort. In „Wein ist Kult!“ schafft Rudolf Nickenig den Spagat zwischen bekannten bzw. aktuellen wissenschaftlichen Erkenntnissen zum Thema und unterhaltsamen Ausflügen in die Geschichte mit amüsanten Anekdoten. Die Illustrationen sind vergnüglich. So ist das Buch bildend und amüsant zugleich – das muss man erst mal schaffen.  Geht vielleicht nur mit einem Kult-Thema – und einem Glas Wein.

* Rudolf Nickenig: Wein ist Kult! Nünnerich-Asmus Verlag & Media. 184 Seiten. 25 Euro.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.