Allgemein, Blog, Deutschland, Land
Schreibe einen Kommentar

Im Frühling zum Wein

Der Frühling kommt gewaltig – und damit noch mehr Lust auf Wein. Möchte hier drei feine Events im Frühling vorstellen, die ich gut kenne und unbedingt weiterempfehlen kann. Es geht in die Pfalz, nach Franken oder an die Mosel.

„Wein am Dom“

Speyer bietet eine tolle Kulisse für Wein am Dom

Die siebte Auflage von „Wein am Dom“ steigt am 13. und 14. April in Speyer. War einige Male dort und habe es nie bereut.  Rund 1000 Gewächse von fast 170 Weingütern stehen zum Verkosten bereit. Präsentiert werden die Weine wie immer an sechs Orten mit besonderem Flair in der historischen Innenstadt. Dazu gehören die um 1700 gebaute Heilig-Geist Kirche, der Historische Ratssaal, der lichtdurchflutete Innenhof des Historischen Museums, der Kulturhof Flachsgasse sowie die Galerie Kulturraum. Neben Riesling und den Burgunder-Sorten stehen diesmal Rosé-Weine sowie Sauvignon Blanc besonders im Fokus. Letztere wurde von Pfalzwein zur „Rebsorte des Jahres“ erklärt.  Neu ist eine Gastregion. Zehn Weingüter aus dem österreichischen Burgenland kommen mit ihren Weinen nach Speyer.
Weitere  Informationen gibt es unter www.weinamdom.de.

„Iphöfer Weinfreundschaften“

Die Altstadt von Iphofen ist Idylle pur

Alle zwei Jahre laden die Winzer der fränkischen Weinstadt Iphofen zu den „Iphöfer Weinfreundschaften“ ein – diesmal am 13. und 14. April. Etwa 20 lukullische Stationen gilt es in der historischen Altstadt und am Rande der Weinberge zu erleben. Eine Auswahl: „Käse und Wein“ bietet das Weingut Bausewein. Geheimnisvoll klingt „Wein, Pesto & Zauberei“ vom Weingut Emmerich. Beim Ilmbacher Hof gibt‘s eine Vergleichsverkostung der eigenen Weine mit denen vom Stift Klosterneuburg. Das Weingut Thomas Mend stellt „Fränkisch-Dänische 2018er Weinprojekte“ vor. Bei Johann Ruck heißt es „Wein und Bier – das rat‘ ich dir!“ Und im Weingut Hans Wirsching können Weine des befreundeten Weinguts Campo alla Sughera aus der Toskana probiert werden. Den besten Überblick bekommt man in der Vinothek Ipghofen: 6 Winzer – 12 Weine. War mehrfach Gast bei den „Weinfreundschaften“ und immer zufrieden.
Weitere Informationen gibt es unter diesem Link 

„Mythos Mosel“

Wandern an der Mosel bietet tolle Panoramen

Weine von 120 Weingütern entlang von 25 Flusskilometern probieren: „Mythos Mosel“ lockt mit dieser Aussicht vom 14. bis 16. Juni. 2019 führt die die Route der „Rieslingreise“ von Ürzig bis Briedel. An 30 Stationen laden 120 Weingüter zum Probieren ein. Zugesagt haben viele Weingüter der Mittelmosel. Die öffnen ihre Tore und präsentieren ihre Weine gemeinsam mit Gastwinzern von der Saar, der Ruwer sowie von der luxemburgischen Mosel. Mit dabei sind bekannte Güter wie Clemens Busch, Markus Molitor, Maximin Grünhaus, Schloss Lieser und viele mehr. Aufgemischt wird die Reihe der renommierten Erzeuger unter anderem durch „Junge Talente“. An diesen Stationen sind Gastgeber- und Gastwinzer unter 30 Jahre alt. Auch aus den Cotes de Toul an der französischen Mosel präsentieren sich Gastweingüter.
Weitere Informationen: www.mythos-mosel.de

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.