Kochen, Kochen mit Rotwein, Kochen mit Süßwein
Schreibe einen Kommentar

Ochsenschwanzragout

ZUTATEN

  • 2,5 kg
  • Ochsenschwanz in Scheiben
  • 1 Bund
  • Suppengrün
  • 2 Stück
  • Schalotten
  • 1 Flasche
  • Rotwein trocken
  • 0,2 ltr
  • Madeira
  • 1 EL
  • Tomatenmark
  • 0,5 Bund
  • frischer Thymian
  • 2 Srück
  • Zweige Rosmarin frisch
  • 1 Stück
  • frische Knolle Knoblauch
  • 300 gr
  • Champignons frisch
  • 4 Stück
  • Stangen Staudensellerie
  • Salz, Pfeffer
  • Butterschmalz
  • 6 Stück
  • mittelgroße festkochende Kartoffeln
  • 2 Zweige
  • Thymian frisch
  • etwas Muskat
  • Butterschmalz
  • Salz, Pfeffer
  • etwas Mehl
  • 1 Ei
  • (Quelle: kochbar.de

ZUBEREITUNG

1. Ochenschwanzstücke abspülen, gut trocknen, Suppengrün säubern und in Stücke schneiden. Die Knoblauchknolle halbieren. Butterschmalz in einem großen Schmortopf und in einer Pfanne erhitzen. Die Ochsenschwanzstücke darin von allen Seiten kräftig anbrten. Dabei immer nur wenige Stücke in den Bräter oder in die Pfanne geben, damit das Fleisch trocken bleibt!

2. Erst nach dem Anbraten salzen und pfeffern. Das Gemüse nun ebenfalls anbraten, dabei etwas zuckern und leicht salzen. Alle angebratenen Ochsenschwanzstücke und das Gemüse in den Schmortopf füllen. Nun die Kräuter, Tomatenark, Rotwein, Madeira und Wasser hinzufügen. Den Schmortopf verschließen und alles in den auf 150 Grad vorgeheizten Backofen geben. Dort für

3. cirka 2 – 2 1/2 Stunden belassen. Evtl. etwas Flüssigkeit nachgiessen. Die Ochsenschwanzstücke aus dem Schmortopf nehmen, etwas abkühlen lassen und das Fleisch von den Knochen und dem Knorpel ziehen. Den Schmorsud durch ein Sieb passieren und die Zutaten weg werfen. Das Fleisch zur Sauce geben und alles mit Salz und Pfeffer abschmecken und

4. noch etwas eindkochen lassen. Nun die Champignons putzen und in Scheiben schneiden, den Staudensellerie – ebenfalls geputzt und von den Fäden befreit – in kleinere Stücke schneiden und unter das Ragout haben. Alles nochmals gut 10 Minuten mit geschlossenem Deckel dünsten. Das Ochsenschwanzragout nun

5. mit in etwas Wasser vermischter Speisestärke andicken und beiseite stellen.

6. In der Zwischenzeit die geschälten kartoffeln auf der groben Raffel der Reibe reiben, die kartoffelmasse salzen, pfeffern und etwas Muskat sowie etwas Mehl und das Ei zugeben. Masse gut vermischen und die entsprechende Menge Röstis daraus backen. Alles zusammen auf einem vorgewärmten Teller anrichten. Dazu passt ein leckerer Rotwein

Das Rezept entstammt der empfehlenswerten Website  www.kochbar.de

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.