Blog, Deutschland, Land
Schreibe einen Kommentar

MoselJünger: Rhythmen und Riesling

Ostern noch nichts vor? Dann ab nach Trier! Am Ostersamstag laden die MoselJünger zu einer Weinparty ein. Junge Winzer, spannende Weine und jede Menge Musik werden bei der diesjährigen „Rhythm & Wine“-Party versprochen. Die mittlerweile zur Kultveranstaltung gewordene Fete der Jungwinzervereinigung MoselJünger findet am 31. März in der Orangerie des Nells Park Hotels in Trier statt.

Über 50 Weine präsentiert

15 Weingüter des Vereins MoselJünger präsentieren ihre Produkte bei einer Weinprobe mit anschließender Party. Mit der Kombination aus Weinprobe und Musikevent haben sie schon in den vergangenen Jahren bewiesen, dass Moselweine und Soulmusik hervorragend zusammenpassen. Rhythm & Wine 2018 startet am 31. März um 17 Uhr mit einer offenen Verkostung. Mit mehr als 50 Weinen präsentieren die jungen Winzer, wie Weinbau an der Mosel heute gelebt wird. „Tradition gepaart mit modernem Verständnis“ lautet die Philosophie der Winzer.

Hochmotivierte Jünger

Die vorgestellten Weine kommen aus dem gesamten Gebiet, von der Saar bis zur Terrassenmosel. Folgende Winzer beteiligen sich und sind hochmotiviert: Sebastian Oberbillig aus Trier, Tobias Lorenz aus Detzem, Karl Josef Thul und Thomas Ludwig aus Thörnich, Peter Regnery aus Klüsserath, Christopher Lowen und Catherina Grans aus Leiwen, Verena Clüsserath, Alexandra Eifel und Christoph Clüsserath aus Trittenheim, Peter Lehnert aus Piesport, Matthias Meierer aus Kesten, Tiom Dienhart aus Noviand, Axel Pauly aus Lieser, Markus Berres aus Ürzig, Gerrit Walter aus Briedel und Kilian Franzen aus Bremm. Hinzu kommen drei neue Talente, denn die Moseljünger schauen über den Tellerrand und präsentieren neue Kollegen: Dies sind Katharina von Canal (Weingut Freiherr von Heddesdorff, Winningen), Johannes Busch (Weingut Clemens Busch, Pünderich) und Stefan Müller (Weingut Stefan Müller, Konz-Krettnach).

Essen und Musik gibt’s auch

Das Team des Nells Park Hotels sorgt mit seiner kreativ interpretierten Küche für die passende Essensbegleitung. Wem gutes Essen und guter Wein noch nicht genug ist, der kann ab 20 Uhr gute Musik erleben. Die Band „The Soulfamily“ hat von R’n’B, Funk und Soul bis hin zu aktuellen Musikhits alles drauf. Zur Abkühlung gibt es während der Party ebenfalls eine große Bandbreite von trockenen bis lieblichen Weinen der Moseljünger.
Neu ist in diesem Jahr, dass die Tickets ausschließlich über die Homepage der Veranstaltung www.rhythmandwine.de gekauft werden können. Das Kombiticket für Weinprobe und Party kostet 30 Euro (zuzüglich Glaspfand). Wer nur zur Party kommt zahlt 15 Euro (zzgl.Glaspfand).
Und wer danach noch ein paar Tage Zeit hat, kann sich der unbekannten Mosel widmen. Lohnt sich!

Über die MoselJünger

Die MoselJünger sind ein Zusammenschluss aus derzeit 15 Betrieben von der Mosel. Die innovativen und doch traditionell geprägten Moseljünger haben fast alle ein Studium an der renommierten Hochschule Geisenheim absolviert, bevor sie sich 2006 zusammengeschlossen haben. Regelmäßig treffen sie sich zum Erfahrungsaustausch. Sie vereinen Jahrzehnte lange Heißer Tipp für einen Osterausflug: Die MoselJünger feiern Party. Familientradition mit universitärem Fachwissen in Sachen Weinbau. Das Ergebnis: Klassische, innovative und freche Weine, die Party- und Festmahlstauglich daherkommen. Die mittlerweile zur Tradition an Ostern avancierte Wein-Musik-Party „Rhythm & Wine“ findet jährlich am Ostersamstagin Trier statt und lockt 800 Wein- und Musikbegeisterte an.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.