Blog, Italien, Land, Wein, Weißwein
Schreibe einen Kommentar

Flowerpower-Wein?

DALIS? Manchmal macht der Name auf einer Flasche neugierig, dazu die verwegene Ankündigung „100 Prozent Flowerpower“. Und wenn dann noch ein vertrauter, weil bewährter Erzeuger wie Endrizzi auftaucht, ist Zugreifen fast schon Pflicht.  Denn Endrizzi, alteingesessenes Weingut im Trentino (seit 1885),  konnte mit einem schönen Teroldego auf dem Blog schon einmal positiv erwähnt werden. Nun also Dalis, eine  Weißwein-Cuvee mit geradezu abenteuerlich anmutender Melange aus Sauvignon Blanc, Chardonnay und der  lokalen Rebsorte Nosiola. Ein Projekt von Lisa Maria und Daniele Endrici, die nunmehr fünfte (Winzer-)Generation der Familie Endrici, kreiert im elterlichen Weingut Endrizzi.

„Für jeden Tag“

„Unterschiedliche Ausrichtungen der einzelnen Weinberge schaffen das jeweils passende Mikroklima, das für die Entwicklung des bemerkenswerten Buketts verantwortlich ist“ heißt es in der Expertise. Die drei Sorten kommen also aus drei verschiedenen Lagen. Wir erfahren weiter, dass die Lese ausschließlich von Hand erfolgt und der Wein im Edelstahltank ausgebaut wird.  Und dass das Geschwisterpaar einen so genannten „Wein für jeden Tag“ im Sinn hat. Kostet tatsächlich weniger als 10 Euro.

Flowerpower?

Jeden Tag derselbe Wein wäre vielleicht doch etwas langweilig. Aber gegen den Dalis ist nichts einzuwenden. Tatsächlich ist der Wein schön duftig, der Sauvignon scheint in der Cuvee das Kommando zu haben. Aber der Nosiola treibt ihm die Extreme aus und der Chardonnay verleiht Schwung. Flowerpower wird versprochen, und natürlich, da sind Blüten-Aromen erkennbar, Akazienblüten.  Auch Exotik ist da, Maracuja, weiße Johannisbeeren … Nach dem dritten Glas fällt einem noch viel mehr ein. Insgesamt hat der Wein eine schöne Präsenz.

Weitere Projekte?

Wieder eine gute Botschaft, dass sich die Winzer-Jugend etwas traut  – eine nicht alltägliche Cuvée.  Da darf sie auch marketing-technisch auch auf den Putz hauen – Flowerpower. Und das jeden Tag! Beim Trinken kommt man auch schnell drauf, was Dalis bedeutet – ergibt sich aus den Vornamen Daniele und Lisa Maria. Wir sind gespannt auf weitere Projekte. Aber bei allen Experimenten unbedingt bitte den schönen Teroldego weiter  pflegen!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.