Blog, Land, Rotwein, Südafrika, Wein, Weißwein
Schreibe einen Kommentar

Entdeckungen in Südafrika

Südafrika ist ein faszinierendes Weinland, auch aus weinkulturell verwöhnter europäischer Sicht.  Seit der Ankunft von Jan van Riebeck 1652 in der Nähe des heutigen Kapstadt wird am Kap Weinbau betrieben. Vor einigen Notizen noch einige Zahlen: Aktuell sind knapp 100.000 Hektar mit Reben bestockt. Es gibt 3314 Winzerbetriebe (Stand 2014), 559 erzeugen und vermarkten selbst Wein. 4,2 Prozent der Weltwein-Produktion kommt aus Südafrika, macht Platz sieben der Länderstatistik. Bei der Rebsorten führt Cabernet Sauvignon vor Shiraz und der „Heimrebe“ Pinotage, bei den Weißen liegt Chenin Blanc vor Colombard und Sauvignon Blanc. Der Export wächst. Auch weil manches gegenteilige Gerücht in Umlauf ist: Der An- und Ausbau von Wein ist auch in Südafrika gesetzlich relativ streng geregelt.

Contantia / Buitenverwachting

Einige allgemeine Beobachtungen

Was Weintourismus betrifft, dürfte Südafrika kaum zu übertreffen sein. In vielen Punkten großartig! Die Winerys (zumindest die besuchten in der Kap-Region) sind perfekt ausgeschildert, die großen, mondänen, herrschaftlichen genauso wie kleinere. Tastings gehören zum Standard (manchmal nach Anmeldung, meist aber mit geregelten Öffnungszeiten), die Preise dafür sind äußerst moderat (1,50 bis 2,50 Euro für 6 bis 8 Weine nach Wahl, oft gibt es Bonus). Fast immer ist das Personal ausnehmend freundlich und fachlich fit, natürlich gibt es Ausnahmen.

Laibach Vineyards

Laibach Vineyards

Stilistik. Wer filigrane, elegante oder smarte Weine liebt, hat es in Südafrika schwer. Wer kräftige, muskulöse, aromastarke Weine liebt, ist am Kap genau richtig. Bei den Rotweinen sind kräftige, manchmal wuchtige Weine angesagt, die Weißen sind meist sehr aromatisch. Mit Holz wird viel gemacht, manches gelingt sehr gut, manches nicht.  Gleichzeitig gibt es aber die Tendenz zu weniger Holzeinsatz und leichteren Weinen. Die Szene ist in Bewegung, sehr bunt und sehr dynamisch, spannend allemal.

Ein perfekter Helfer für Weinfreaks ist der jährlich neu aufgelegte Platter’s Wine Guide. In der Auflage 2015 werden 7000 Weine von 761 Produzenten (neben Weingüter auch Händler und Banken) beschrieben und bewertet, dazu gibt es zu den Weingütern aber auch alle Infos. Halte den Platter’s für den besten Weinführer weltweit. Leider ist die sehr gute App in Europa nicht mehr zu bekommen.

Nahezu jede Winery hat einen Flagship-Wein. Auf die wird immer mit besonderem Stolz hingewiesen, die sind auch sichere Tipps. Die meisten der Flagships – gerne Blends im Bordeaux-Stil – können sich mit Spitzenweinen aus Europa und Übersee messen, manche erzielen auch schon deren Preise.

Die Preise der Weine sind überaus fair, liegt natürlich auch am günstigen Wechselkurs. Vor Ort kosten die Weine so oft die Hälfte bis ein Drittel dessen, was in Europa aufgerufen wird.

Vieles geht in den Export, die besten Weine erst recht. Doch manches ist außerhalb des Landes nicht zu bekommen. Zum Beispiel die Klasse-Weine des Labels Terra de Bron der Spicy Route Winery. Die kommen aus dem Swaartland (Malmesbury), werden aber in der Dependance in Paarl präsentiert und verkauft (weil sich nach Malmesbury nur wenige Touristen verirren) und sind online nur mir hohen Versandkosten zu ordern.

Die Favoriten – sehr privat

Nach dem Besuch von 21 Weingütern (für alle 559 fehlten leider Zeit und Geld) in auf der Kap-Halbinsel, in Stellenbosch, Paarl und Franschhoek sowie 197 probierten Weinen haben sich diese – sehr persönlichen – Rankings ergeben.

Die idyllischsten Winerys

Vergelegen (Somerset West)
Glenelly (Stellenbosch)
La Motte (Franschhoek)
Buitenverwachting (Constantia)
Morgenhof (Stellenbosch)

Die besten Tastings

Simonsvlei (Paarl)
Klein Constantia  (Constantia)
Morgenhof (Stellenbosch)
Spice Route Winery (Paarl)
La Motte  (Franschhoek)

Die besten getesteten Weine

Weiße Blends

Buitenverwachting – Maximus 2011 (Sauvignon Blanc+Semillon)
Klein Constantia Madame Marlbrook (Semillon+Sauvignon Blanc+Chardonnay)
Laibach – Ladybird  2014 (Cardonnay+Chenin Blanc+Viognier)
Solms Delta – Amalie 2013 (Chenin Blanc+Viognier+Grenache Blanc)

Sauvignon Blanc


Klein Constantia – Metis 2013 (oaked)
Klein Constantia
Spice Route Winery
La Motte
Laibach
Vergelegen

Chardonnay wooded

Vergelegen
Glenelly
Buitenverwachting
Groot Constantia

Chardonnay unwooded

Glenelly
Vergelegen
La Motte

Chenin Blanc

Laibach
Anura
Morgenhof
Simonsvlei
Spice Route Winery
Mulderbosch

Sekte

Morgenhof – Brut Reserva 2010
Backsberg – Brut MCC 2010
Solms Delta – Cape Jazz Shiraz

Rosés

Kanonkop – Pinotage Rosé
Solms Delta – Rosé Grenache Noir

Rote Blends

Kanonkop – Paul Sauer 2011 (Cab. Sauvignon+Cab. Franc+Merlot)
Spice Route Winery – Malabar 2007 (Syrah+Mourvedre+Grenache+Tannat+Petit Syrah)
Buitenverwachting – Christine 2010 (Cab. Sauvignon+Cab. Franc+Merlot)
Glenelly – Grand Vin 2009 (Syrah+Cab. Sauvignon+Merlot+Petit Verdot)
Morgenhof – The Estate 2005 (Cab. Sauvignon+Merlot+Cab. Franc+Malbec)
Klein Constantia – Anwilka 2008 (Syrah+Cab. Sauvignon+Merlot
Solms Delta – Hiervandaan 2011 (Syrah+Grenache+Carignan+Viognier+Mourvedre)
Laibach – Ladybird 2012 (Merlot+Cab. Sauvignon+Petit Verdot+Malbec+Cabernet Franc)
Backsberg –  Klein Babylon Toren 2013 (Cab. Sauvignon+Merlot+Petit Verdot)
Vergelegen – Cabernet Sauvignon+Merlot 2011
Vergelegen – G.V.B. Red 2010  (Cab. Sauvignon+Merlot+Cab. Franc+Petit Verdot)
Mulderbosch – Faithful Hound (Cab.-Sauvignon+Merlot+Cab. Franc)
Spier – Creative Block 3 2012 (Shiraz+Mourvedre+Viognier)

Shiraz/Syrah


Spice Route Winery – Syrah Terra de Bron 2012 (2009 genau so gut)
La Motte – Syrah 2011
Anura –  Syrah Limited 2008
Solms Delta – Africana 2012
Simonsvlei – Shiraz 2012
Vergelegen – Shiraz Reserve 2012
Boschendal – Reserve 2012
Ungewöhnlich: Simonsvlei – Toffee Chunk 2012 (fast schwarz, pfeffriges Kraftpaket)

Cabernet Sauvignon

Anura – Reserva 2010
La Motte  – Cabernet Sauvignon  2011
Vergelegen – Reserva  2008
Kanonkop – Cabernet Sauvignon 2011
Glenelly – Glass Collection Cabernet Sauvignon 2012
Fairview –  Cabernet Sauvignon 2012
Groot Constantia – Reserve 2012

Pinotage

Kanonkop
Groot Constantia
Simonslvlei
Fairview
Ungewöhnlich: Simonsvlei – Ja-Mocha 2012 (experimenteller P., nach Mocca, Leder, fast wie Shiraz)

Merlot

Glenelly
Laibach
Buitenverwachting

Mourvedre

Spice Route Winery – Terra de Bron  2012 (großartig!)
Fairview

Pinot Noir

Haut Cabriere – Pinot Noir Reserve 2012

Süßweine o.ä.

Klein Constantia –  Vin de Constance
Buitenverwachting Muscat de Frontignan
Solms Delta – Gemoedsrus 2011 (Shiraz im Portwein-Stil)

Fazit: 538 Weingüter müssen noch besucht werden. Es dürften so einige Entdeckungen dabei sein.

Franschhoek / Solms Delta

TeilenShare on FacebookTweet about this on TwitterShare on Google+Email this to someone

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.